Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Samstag, 31. März 2012

Reste - Scraps


Was täten wir Bloggerinnen eigentlich ohne Internet?
Dieses Muster habe ich bei Petra gesehen und mußte es sofort ausprobieren.
Wieder etwas, was sich prima zum (Streifen-) Resteverwerten eignet.
Mal sehen, was daraus mal werden wird....
Und da ich nun schon mehrfach gefragt wurde, findet ihr eine Vorlage bei meinen Tutorials.
 
Schönes Wochenende noch euch allen.

What would we blogger do without Internet?
This pattern I found by Petra and had to try it right away.
Something else which is useful to get the scraps used off.
We'll see, what this will become ...
Because I was asked already a few times: here you find a template at my tutorials.
 
Happy weekend for all of you
LG Doris 

Mittwoch, 21. März 2012

Zur Erinnerung - In Memory


Hier ist er, der fertige Quilt. 
Da es das letzte Top war, was meine Mutter gesehen hat, 
habe ich ihn "Zur Erinnerung" genannt. 
Er erinnert mich aber nicht nur an meine Ma, sondern auch an viele liebe Leute, die ich  kenne und kannte, die mir Stoffreste geschenkt oder mit mir getauscht haben, denn viele dieser Stoffe wurden hier verwendet. 
Insgesamt habe ich über 2 Jahre an diesem Quilt genäht, da ausschließlich Reste-Stoffe verwendet und bis auf den Rand alles per Hand genäht wurde.

Als das Top fertig war, mußte der Quilt erst einmal "reifen", da ich mich nicht so recht entscheiden konnte, ob das Quiltmuster in der strengen Geometrie des Patchmusters bleiben oder als Kontrast etwas ganz anderes werden sollte.
Ich habe mich dann für den Kontrast mit einem verspielten Muster entschieden. 
Aus Pappe wurden in der passenden Größe Schablonen geschnitten und mit einfachem weißen Buntstift auf den Stoff übertragen.
Am Anfang habe ich noch mit Rahmen gequiltet. Einmal ausprobiert, ob es auch ohne geht, stellte ich fest, dass es viel angenehmer und einfacher ist, 
wenn kein sperriger Rahmen benutzt wird. 
Ich befürchtete, dass sich das Sandwhich vielleicht in sich verschiebt, aber da ich recht eng geheftet hatte, war das überhaupt kein Problem.
Das verspielte Muster wurde mit weißem Faden auf den schwarzen Stoff genäht. Der Kontrast erzeugt die Wirkung einer Stickerei. Das Muster wurde am Rand nochmals aufgegriffen, um ein harmonisches Gesamtbild zu bilden.
Die restlichen schwarzen Flächen sind mit schwarzem Faden gequiltet, damit sie sich nicht so stark hervorheben. 
Auch die Rückseite stammt aus meinem Stoffe-Fundus: ein Flanell-Bettbezug wurde dafür aufgeschnitten. 
Der Quilt gefällt mit sehr. 
Er ist 145cm mal 200cm groß
----
Here is the finished quilt.
Because it is the last top my mother got to see I call it "In Memory"
But it also remembers me to a lot of other nice people I know and knew, who gave me left over fabrics or trade them with me. A lot of this fabrics are used in this quilt.
I worked over 2 years on this quilt, 
because except of the frame everything is sewn by hand.
When the top was done it took my a while to decide what quiltpattern I should do. 
Should I stay with the strict geometric pattern of the patching 
or should I do something totally different?
I took the ornamental pattern, made card board templates in the right size 
and transfered them with a regular white coloured pencil.
In the beginning I still used a quilt frame but than I tried it without one and found it easier and more handy, too.
The ornaments I sew with white thread on the black ground 
so it looks more like embroidery. The other black spaces I quilted with black thread so the pattern doesn't be noticed too much.
Also the back is off my fabrics storage: an old bedcover was cut for it.
I like this quilt a whole lot.
It is 58" by 80" big.
:o) Doris

Sonntag, 18. März 2012

Merkenich - Andreaskirche

Heute war ich in einer kleinen, aber feinen Ausstellung in Köln.
Hier eine kleine Auswahl der Quilts, die dort zu sehen waren:





 Martina hat mir erlaubt, die Fotos zu machen und auch  zu veröffentlichen.
Vielen Dank und LG Doris

Donnerstag, 15. März 2012

Spam

So, nun habe ich auch meinen ersten Spam-Kommentar bekommen. 
Es ist mir total unverständlich, was manche Leute daran finden, 20 Seiten Müll als Kommentar zu schicken, wo ich doch so wie so erst moderiere. Sprich "veröffentlichen" oder eben nicht anklicke. 
Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
An alle anderen: Vielen Dank, dass ihr ernst gemeinte und nette Kommentare schreibt!

Auf bald und LG Doris

Montag, 12. März 2012

Die Neue


Vor fast einem Jahr hat meine "Alte" angefangen, sich langsam festzufressen. Hier bei uns Wasserhärte 3 und 19 Jahre im Dauereinsatz (Wäsche für 6 Personen und davon 4 Allergiker), da war es zu erwarten. Und vor ein paar Wochen dann mit viel Qualm und angekokeltem Gummi - was für ein Gestank - hat sie den Dienst quitiert. 
Heute dann kam die "Neue", strahlend weiß und jungfräulich, mit größerer Trommel und Fassungsvermögen, vielen beleuchteten Anzeigen und in Begleitung 2er Techniker, die sie netterweise auch gleich angeschlossen und die "Alte" mitgenommen haben.
Dabei habe ich ca 50 Wäscheklammern wiederentdeckt, die sich hinter und unter der "Alten" in den Staubknäulen versteckt hatten.
Also Wäsche rein und los... Mal sehen, wie lange diese so mitmacht.
:o) Doris

Try An Error


Ich hatte mich schon drauf gefreut, euch in einigen Tagen den fertigen Quilt zu zeigen...
Gestern habe ich das Binding halb angenäht und dann: igitt! Es gefiel mir überhaupt nicht! Die Farben passen nicht zusammen. Dabei sah es gut aus, als ich die Stoffe angelegt und ausprobiert hatte! 
Also dann, alles wieder "entnähen" und nochmal von vorne...

I was already looking forward to schow you the finished quilt in a couple days...
Yesterday a had the binding half way on it and than: yak! I didn't like it at all! The coulors didn't look right together. Wired, because it looked ok, when I put the fabrics next to each other first!
Well than, undo everything and try it again....
:o)