Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Montag, 20. Juli 2015

Zurück aus dem Urlaub


Hallo zusammen,

da bin ich wieder.
Noch im Jertlag.
Vorsicht - Bilderflut....



Aber ich wollte euch doch schon mal ein paar Bilder 
aus dem Quilterparadies USA zeigen.
In Tillamook OR habe ich zufällig ein *Textilmuseum * gefunden.



In der Stadt führt ein "Quilt-Pfad" dorthin.
22 Holztafeln mit traditionellen Quiltmustern 
führen entlang der Strasse zum Museum.


Hier zeige ich euch aber nur ein paar wenige. *g*

Im Museum gab es Quilts aus den frühen 19-hunderten Jahren




Toller Name, oder ?


Wie dieses Muster genäht wird, habe ich noch nicht ganz verstanden...


Aus Samt und Polsterstoffen genäht.




Puppenhausteppiche?
Der kleinste ist so ca 10 x 6 cm.


Nochmal Samt und Polsterstoffe.


Dresden Plate von ca. 1950



Handgestickt und maschinengequiltet von einer der Museumanagestellten.






Hier gefiel mir besonders der Rand.


Alles darf angefasst werden!


Es gibt Webstühle, die noch in Betrieb sind 
und andere Dinge, die mit Textilem zu tun haben.
Ich habe nicht alles fotografiert.

Im Alltag begegnet man in den Staaten überall "Quiltigem".
So  z.B.in den Zimmern der Ferienhäuser 





Und Stoff gibt es in vielen (Lebensmittel-) Läden.
Gehört also wohl zu den "Grundnahrungsmitteln" "Grund-Bedürfnissen" *g*



Der Laden, in dem ich hier war,
heißt "Fabric Depot" und ist von der Größe her etwa so groß,
wie bei uns ein üblicher "Real" .



Stoffballen (Meterware) bringt man einfach zu einem Schneidetisch
und dort wird dann von den Verkäuferinnen zugeschnitten.
Natürlich findet man auch Fat Quarters, Strips, 
Charm Packs und Unmengen an Zubehör.



Überall hängen Quilts, die in Kursen entstanden sind.



Natürlich habe ich auch ein wenig eingekauft... *hüstel*
Aber davon ein Andermal...
Falls jemand Interesse an weiteren Urlaubsfotos von mir hat,
die findest du **hier**.

LG und auch schön, wieder hier zu sein :o)
Doris 





Kommentare:

  1. Wie hab ich dich vermißt, liebe Doris. Schön, daß du wieder da bist und so schöne Fotos mitgebracht hast.
    Der Quilt mit den Kreisen. Ich denke, der wird aus Halfsquares genäht. Also ein Fourpatchblock aus Halfsquares und die Kreise dann appliziert. Ich mal das mal auf, und schick dir ne Mail.
    Mußt du heute schon wieder arbeiten?
    Ich bin auch gleich im Job. Tel. heute Abend?

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    schön, dass Ihr wieder wohlbehalten angekommen seid! Und gleich so tolle Fotos aus dem Land der Stoffe.... Der Sternenquilt ist ja wunderbar, Der könnte mir gut gefallen... Und die gestickten Schiffermotive sind ja auch beeindruckend.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Du warst ja im Quilthimmel! Das stell ich mir einmalig vor!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    vielen Dank für die schönen Bilder! So ein riesen Stoffladen ist ja der Wahnsinn. Ich bin sehr gespannt, wieviel "Übergepäck" du hattest. ;)
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    schön dass Du wieder da bist, wir hatten Dich am Quip-Day vermisst. Aber so eine schöne Reise, entschuldigt Dich. Da bin ich mal auf Deine neuen Stoffe gespannt. Leider hatte ich auf meine Kompaktreise nach Amerika nicht so viel Gelegenheit im Stoffparadies zu stöbern.
    Herzliche Grüße
    Marianne



    AntwortenLöschen
  6. Ein gesegneter Urlaub Doris! Jobs Tears sind keine "Job-Tränen"... vielmerh ist das ein biblischer Name für den Block. Damit sind die Tränen gemeint, die die Person Job im Buch Ijob in der deutschen Einheitsübersetzung im Alten Testament vergossen hat. Es gibt einige Varianten und Blockmuster, die diesen Namen tragen (je nachdem aus welcher Zeit!). Mit Job ist also in der Übersetzung Ijob gemeint. :-) Und jetzt mach ich den Besserwissermodi aus! Danke für die Bilder ... irgendwann .... seufz!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Herzlichen Dank :o)