Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Freitag, 9. September 2016

Unfreiwillig zu Hause



Hallo zusammen,

schon seit dem Urlaub schmerzte meine Ferse .
Fersensporn, sagt der Doc.
Also Behandeln und Einlagen.
Leider habe ich dann wegen den Schmerzen auch das Bein falsch belastet.
Nun streikt mein Knie. 
Kann man nicht viel machen, sagt der Doc.
Verschleiß (so'n Sch...), sagt der Doc. 
Nun trage ich eine Stützbandage,
bin krank geschrieben,
soll das Bein schonen.
(Hahaha)
Treppensteigen ist besonders schlimm.



Also schnappe ich mir mein Strickzeug 
und mache es mir im Garten gemütlich.
**Christiane**, erkennst du den Beutel noch? 
Der ist in stetigem (Strickzeug-)Gebrauch.

Ich habe wieder eine Jacke angefangen.
Wolle stammt von **hier** - "Aktiv", 4-fädig, stricke mit Nadelstärke 2.

In bewährter Methode beginne ich in Brusthöhe,
stricke zunächst alle Teile "Richtung Hals",
Schulternaht zusammen nähen oder stricken,
danach kommen die Ärmel dran.
Wenn das Oberteil so weit fertig ist, 
nehme ich unten wieder alle Maschen auf,
in dem ich den weißen Faden ziehe 
und stricke dann nach unten, 
also in die andere Richtung, 
bis die Jacke so lang ist, wie ich möchte.
Geplant ist, so ab der Mitte bei Ärmeln und Jacke
viele bunte Wollreste zu verstricken.
So weit der Plan.

Ja, und dann mußte ich das mal ausprobieren.
Die Idee stammt von ** hier **
Up-Cycling mal wieder:


Beim ersten Mal haben die Snaps nicht gehalten.
Nein, nicht das sie nur aufsprangen,
sie rissen ganz aus der Halterung, 
weil die Spannung des Kunststoffs zu groß war.
Diesmal habe ich die Grate vom Durchstechen weggeschnitten
und die Kante von der Lasche mit dem Fön erhitzt,
so daß eine richtige Falz entstand.
Diesmal hielten die Snaps.


Ich liebe diese kleinen Täschchen!

Laßt es euch gut gehen
und bleibt gesund 






Kommentare:

  1. Genieße die Zeit für Handarbeit, hat ja auch was und was Du tust, sieht schon mal klasse aus. Trotzdem gute Besserung!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Oh weia Fersensporn,da kann ich ein Lied davon singen,da brauchst du Geduld.
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Och nööö, das klingt schmerzhaft... Ich drück Dich mal aus der Ferne und wünsche Dir gute Besserung! Gut, dass die Hände funktionieren ;-) Dein Mini-Täschchen schaut praktisch aus, das probiere ich auch mal aus... Danke für's Teilen!
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    oh Schreck, das bahnte sich ja schon irgendwie an... Hoffentlich wirst Du die Geschichte bald wieder soweit los, dass Du ungehindert laufen kannst! Aber ein paar Tage im Garten sind ja auch nicht zu verachten, oder?
    Das Flaschenetui ist ja eine witzige Idee!
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja so ein Fersensporn tut weh. Das weiß ich auch. Aber ich kann dir sagen, dass mir die Einlagen geholfen haben. Dauert ein bisschen. Und in meinen Laufschuhen trage ich heute noch immer Einlagen, aber tagsüber kann ih schon lange wieder ganz normale Schuhe schmerzfrei tragen!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Na dann strickst Du eben was Schönes, ist doch gar nicht so schlecht wenn Du jetzt extra Zeit dafür hast. Ich wünsch Dir gute Besserung!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doris,
    schönen Gruß an deinen Fersensporn, er soll sich möglichst pronto verziehen, so etwas braucht kein Mensch! Diese Up-Cycling Täschchen sind ja der Hit, musste ich mir sofort abspeichern!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Doris,
    das hört sich ja alles sehr schmerzhaft an. Da wünsche ich Dir von
    Herzen gute Besserung. Da hoffe ich, dass Dich das Stricken etwas ablenkt. Da
    entsteht ja dann etwas Schönes.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Doris,
    es gibt Dinge die braucht kein Mensch! Ich kenne es leider auch. Nutze die Zwangspause für dein schönes Hobby. Witzig Dein kleines Täschchen.
    Gute Besserung und liebe Grüße
    Marianne

    AntwortenLöschen
  10. Na das ist ja ein witziges Teil. Die Idee muß ich mir merken. Gute Besserung!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Herzlichen Dank :o)