Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Samstag, 14. Februar 2015

Keine Kompromisse oder was lange währt...



Hallo zusammen,

Vielen lieben Dank für alle eure netten Kommentare zu meinen letzten Post.
Ich freue mich immer sehr darüber. :o)

Nein, dies ist kein Sitzkissen. 
Das sollte ein Nadelkissen werden wie ich es bei ** Aby ** gesehen hatte.
Kurzerhand hatte ich mir die Schablonen ausgedruckt und losgelieselt.
Nur ist was ganz anderes dabei raus gekommen, als ich wollte!
Ja, es ist ein nettes Nadelkissen, aber ich habe irgendwann gemerkt,
wenn die Sachen, die einen stören nicht bereinigt werden,
verfolgen sie einen den Rest ihres Daseins.
Kleine Fehler im Quilt z. B., die du meinst tolerieren zu können,
springen dir störend immer als erstes in Auge, 
sobald du den bewussten Quilt anschaust! 
Also habe ich damals entschieden:
KEINE KOMPROMISSE!
Also hieß es heute: Auftrennen.


Eine mühselige Arbeit, 
denn ich nähe mit kleinen Stichen sozusagen "für die Ewigkeit".
Damit es nicht wieder passiert,
habe ich erstmal ein Model in Papier gemacht.


Aha, der Fehler wurde entdeckt.
Nun erstmal alle Fadenreste abpflücken.
(Ich liebe meine Pinzette !)


Das sind die Fadenreste, die raus gezogen wurden:


So sah dann die bereinigte Baustelle aus. 

Nun erstmal überlegen, wo was wieder angenäht werden soll.
Da nun ja keine Papierschablonen mehr drin sind
habe ich erstmal die Nahtzugaben und die ersten Nähte geheftet.



Nochmal überprüfen, ob alles richtig sitzt.
Das Nähen ohne Papier ging übrigens viel leichter.

Und Voila:



nun ist alles, so wie es sein soll :o) 



Dieses "Krönchen-Nadelkissen" wollte ich schon lange nähen.

Einen schönen Tag wünsch ich euch allen.
:o) Doris 

Kommentare:

  1. Hat doch gefluppt, liebe Doris.
    Ich habe beim ersten von der Sorte auch erst mal einen Denkfehler gehabt, mit dem Unterschied, ich habs in die Tonne gekloppt.
    Ich finde so ein Nadelkissen total niedlich.

    Ig
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja richtig süß aus :-)
    LG, Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber ein schönes Nadelkissen. Ja, das Trennen ist immer sehr mühsam.
    Hatte vorgestern auch etwas eng Gequiltetes getrennt. Wenn man angefangen hat geht es und
    wenn dann das Ergebnis so toll ist wie bei Dir ist das eine Freude.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Alle Achtung,dass du das noch mal genäht hast,ich glaube ich hätte es auch so wie Iris gemacht.
    Sieht aber sehr schön aus.Dein Nadelkissen habe ich auch ganz schön in Gebrauch,da ich jetzt auch mir Hand nähe.
    Liebe Grüße Hannelore

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Doris
    So schön königliche Nadelkissen, das sieht nach must have aus......
    Liebe Grüess Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Na die Arbeit hat sich aber gelohnt......ich hätte das "falsche Nadelkissen" auch in die Tonne gekloppt....

    Hut ab fürs neu machen....
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doris,
    ich bin gerade mal am grinsen, ich kann deine Gedankengänge sowas von nachvollziehen, mich hätte das auch ewig geärgert, aber ob ich es nicht einfach in die Ecke gepfeffert hätte und einfach ein neues genäht hätte, ich glaube das hätte ich eher gemacht!
    Jedenfalls haben sich deine Mühen sehr gelohnt, sieht toll aus!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Des is' echt süß... da hat sich die Mühe des Trennens ja gelohnt!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  9. Oh, so ein wunderschönes Krönchen hätte ich auch gern...
    Zum Geraderücken nach dem Hinfallen, lol...
    Das bau ich micr auch, jawoll!!!
    Danke für den Schubser und alles Liebe,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  10. JEPP - und so ein Krönchen brauchen wir Prinzessinen doch ;-)
    Was für`n Gefummel aber wie gut, dass du`s getrennt hast -SUPER!
    Liebe Grüße
    von Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Doris,
    ich hab grad sehr gelacht, denn dieses Krönchen-Nadelkissen haben auch schon Andere "fasch rum" zusammengenäht. Ich weiß ehrlich nicht, ob ich Lust gehabt hätte zu trennen, aber das Endergebnis gibt dir natürlich recht. :-)))
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  12. Das war doch kein Fehler!!! Es gibt unterschiedliche Arten, die Teile zusammenzunähen.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das ist schon ein Unterschied, das Trennen hat sich gelohnt!
    Liebe Grüße
    Ucki

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar genommen hast. Herzlichen Dank :o)