Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Montag, 9. Februar 2015

Restaurieren, Reparieren,Flicken....






Hallo zusammen,
erinnert ihr euch noch an meinen bestickten Rucksack?
Nun endlich habe ich ihn mir vorgenommen. 
Alle verschlissenen Stellen der Stickerei wurden 
mit einer feinen Stickschere und einer Pinzette entfernt.


 Hier kann man sehen, wo entfernt wurde.
(Jetzt aber schnell erstmal in die Waschmaschine damit!*schäm* )


Hier seht ihr all die kleinen Fitzelchen, 
die ich raus gezogen habe.
Und nun geht's ans Sticken...

Außerdem habe ich zwischendurch noch 
andere Restaurationen, Reparationen und Flickwäsche erledigt.
Die Lieblingsjeans meiner Tochter mußte repariert werden 
und der gestrickte Rollkragen am Pullover war ausgeleiert. 
Der mußte aufgerippelt und enger wieder neu gestrickt werden.
Das ist alles zeitraubend aber nichts Vorzeigbares.
:o) Doris 



Kommentare:

  1. Ich bewundere deine Geduld! Viel Spass bei der "Flickarbeit". LG Vreni xx

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    wow, den Rucksack hast du im Baumarkt gefunden!? Da lohnt es sich aber wirklich sehr ihn wieder aufzumöbeln!!!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    oh ja, das ist eine Arbeit die man nicht direkt in Angriff nimmt. Um so mehr freut man sich dann wenn es fertig wird. Für den Rucksack lohnt sich die Mühe auf jeden Fall. Der Anfang ist getan, jetzt wünsche ich Die viel Freude bei der "Flickarbeit"
    lg
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Doris,
    also, der Novemberkleks-Post war mir wohl irgendwie durchgegangen.
    WOW - was für eine schöne und besondere Stichelei - traumhaft und wie gut, dass du`s reparierst -
    Chapeau!!!
    Und - wo du grad dabei bist - Flickwäsche hätt ich auch so bissl..... ;-)
    Liebe Grüße
    von Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris,
    ja, ich erinnere mich an den Rucksack und ich finde es sehr liebevoll und geduldig, dass du dich seiner angenommen hast und ihn jetzt teilweise neu besticken wirst. Das finde ich wundervoll.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Herzlichen Dank :o)