Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Mittwoch, 2. März 2011

Kleiner Mistkerl/ Rubbish Thing



Kennt ihr das? 
Ihr habt endlich einen schönen Schlechtwettertag, um endlich den kleinen Quilt zu nähen, auf den ihr euch schon gefreut habt, und dann sträubt sich der kleine Mistkerl mit allen Mitteln  dagegen, genäht zu werden? 
Erst verschneidet ihr euch bei den einzelnen Teilen, dann passen die Ecken nicht genau auf einander, ihr trennt wieder auf, näht ein zweites mal. 
Prima, jetzt passt's und dann verschmutz ihr den Block beim Bügeln, weil "mal wieder" jemand anderes euer Eisen nenutzt hatte, ohne es zu reinigen. 
Also nochmal von vorn. 
Dann habt ihr nach drei weiteren Anläufen endlich das Top fertig und seid damit zufrieden.
Dann ist das Reststück vom Vlies genau 1 cm zu klein und ihr müßt für den Winzling ein großes Stück anschneiden. 
Dann wieder  2 Stunden Stoffbesichtigung, weil ihr dass passende Stück für hinten nicht wiederfinden könnt.(Wo, zum Kuckuck, hatte ich das denn nur hingelegt???) 
Beim Sandwichen zerkratzt ihr euch den Tisch...
So, jetzt aber...Quiltfüßchen an die Maschine und los! Prompt bricht bei einer der besonders dicken Stellen die Nadel ab. Dann reißt der Faden. Zwischendurch mal eine Schlingenansammlung unbemerkt auf der Unterseite, weil ihr vergessen habt, den Nähfuß zu senken. Aber wir geben ja nicht auf! 
Endlich fehlt nur noch das Binding. Eine Seite wird per Maschine genäht, die andere per Hand. Auch jetzt noch wehrt sich der kleine Mitkerl, pickst euch alle paar cm mit den Stecknadeln oder der Nähnadel in die Finger! 
Trotzdem habe ich ihn fertig bekommen! Er gefällt mir sogar sehr. 
Oder lang es daran, dass ich zu spät am Abend angefangen hatte? Jedenfalls ist er so gegen 2.00h gestern Morgen fertig gewesen *g* 
Ist er nicht schön geworden?
--------
Do you know this?
At least you have a nice bad weather day, so you can finally sew the little quilt you were looking forward to, but this little rubbish thing just don't want to be made.
Fist you cut some pieces wrong. Than the corners of the pattern don't fit and you need to undo them and try it again. All riht, now everything is ok, but with ironing you just messed it up (because someone else "of corse" used your iron before and didn't clean it!).
Ok, so you start all over again.
So after three tryings you finally have the top done and you are pleased with it!
But the piece of batting you want to take is just 1/4 " too smal and you have to cut the new big piece of batting for the little rubbish thing!
It follows a two hour fabric sightseeing, because you cannot find the piece you had in mind to use for the back. (Where the heck did I put this piece at ???)
While sandwiching you scratch your table very bad.
All right, now I go for it! Of course the needle brakes off on one of the extra thick parts. Than the thread rips. A bunch of loops underneath, not noticed, because you forgot to bring the sewingfoot down. But we don't give up!
At the end there is only the binding missing. One side you do by maschine, the other side by hand. The little rubbish think still is fighting with you, doesn' t want to be finished still. Every few inches it stitches you with a needle in your fingers.
But still I finished it and I am also pleased with it!
Or could it all be because I started too late in the evening? Anyway I was done about 2 am last morning *g* 
Didn't it turn out nice?


LG Doris

Kommentare:

  1. hahaha.... kommt mir sehr bekannt vor. Wenn mir etwas schief läuft, dann läuft es nicht nur einmal schief, sondern mindestens noch zwei mal. Das ist einfach so und man kann nichts dagegen machen; es ist ein Naturgesetz ;). Es (er) ist aber sehr schön geworden, dein Mistkerl.

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder wäre bewiesen, dass sich Wehren nichts nützt, hihi.

    Doch, sieht super aus und so korrekt. "2 h morgens, und die Spitze sitzt !"
    LOL

    Liebe Grüße, Ania

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris,
    schön, dass Du allen Widrigkeiten getrotzt hast und dieses schöne Teil gezaubert. Es ist wunderschön geworden, Du hast tolle Stoffe kombiniert.
    Dir einen schönen sonnigen Tag und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  4. Na, dafür das der kleine Mistkerl nicht mitmachen wollte, ist er aber gut gelungen.
    Und ob ihm vorne oder hinten was fehlt....nö, ich würde sagen, das muss so sein.
    Dein Schreibstil erinnert mich aber schwer an jemanden ;-))

    Liebe närrische Grüße....obwohl ich überhaupt kein Karnevalsfan bin

    Iris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, das kenne ich. Ich bin auch immer ganz begeistert, wenn beim Binding genau an der Ecke die Nähte des Streifens zusammentreffen. Als wenn man es ausgemessen hätte, nur da bekommt man es bestimmt nicht hin.
    quiltige Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das kenne ich - Respekt, daß Du so lange durchgehalten hast !!! Das Ergebnis kann sich sehen lassen - echt schön!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Doris,
    ja, ja, der Schreibstil...

    Mistkerl ist doch gut gelungen und wird mit Sicherheit gebührend in Ehren gehalten.
    Manchmal muß man den Widrigkeiten nur ordentlich trotzen und durchhalten - dann kriegt man auch Mistkerle in Form...

    Herzlich
    Bruni

    AntwortenLöschen
  8. With a day like that, you should get a reward for finishing your quilt! I guess you did, with a lovely finished piece. I like the colors you chose with the pinwheel block.

    Here's to patient quilters who don't give up!

    AntwortenLöschen
  9. In Natura sieht der wirklich klasse aus. Wlches Vlies ist denn da drin? Kein H630 oder? Thermolam? Wir haben heute gerätselt. Ist so schön fest.

    lg
    Iris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Herzlichen Dank :o)