Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Samstag, 1. April 2017

Frühling


Hallo zusammen,

der März dieses Jahr war der wärmste, seit dem es Wetteraufzeichnungen gibt,
sagt der Wetterfrosch im Fernsehen.
Wenn ich in unseren Garten schaue, kann ich das sehen.
Überall sprießt und blüht es.



Im frisch aufgeräumten Beet, das neu bepflanzt werden soll,
zeigen sich unerwartete Triebe vom Farn.


Einige Löwenzahnpflanzen  sind auch 
dem Wurzelstecher meines Mannes entgangen. 
Meine Lieblingspflanze bei den Wildkräutern.






Veilchen und andere Kleinblühende verteilen sich im Rasen.
Sie sind der Indikator, wann es wieder Zeit ist, zu mähen. *g*
Der letzte Schnitt war letzten Samstag!




Akalei, Pfingstrosen und andere Mai-Blüher 
zeigen schon die ersten Blütenknospen oder gar Blüten.



Die Zwiebelpflanzen haben ihre beste Zeit schon wieder hinter sich,
werden schon welk.


Die Osterglocken haben sich bei uns wild ausgebreitet.
Wir haben sie gar nicht gepflanzt! 


Und es gibt auch einige Knallerfarben,
so wie die Bellis hier.


Gestern waren die Tulpen noch gar nicht auf. 


Neben dem Stumpf des alten Apfelbaums sprießen neue Triebe.
Dort wurde das Fallobst vergraben.


Andere Baumstümpfe vermodern langsam 


und  werden von anderen Pflanzen vereinnahmt.


Ich habe auch noch eine Ansammlung Pilze gefunden.
Die haben sich wohl komplett in der Zeit vertan, oder?


Der lila Bodendecker schäumt geradezu über 




und die ersten Anemonen sind voll erblüht.



Hier mal ein Eindruck, welche Farbenpracht der Garten zeigt.
Es ist kein Garten, der einen Preis in "schöner Wohnen" gewinnen würde.
Eher ein "Oma-Garten", wie ich ihn erlebt habe,
sehr geliebt, aber ein wenig vernachlässigt,
weil die Zeit fehlt und wir nicht mehr solche Spring-ins-Feld sind,
die mal eben alles in Ordnung halten können.
Stört mich aber auch nicht weiter.

Freut euch des Lebens, genießt die Wärme
und laßt euch nicht in den April schicken.

Ich liebe den Frühling!

Kommentare:

  1. Liebe Doris. ich mag deinen verträumt-verspielten Frühlingsgarten.

    Liebe Grüße Uta

    AntwortenLöschen
  2. Doris, dein Garten ist ganz nach meinem Geschmack.
    Ich bin sehr verwundert, dass deine Pfingstrose schon so weit ist. ....
    Liebe Grűße Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Doris, gerade die nicht so pingelig gepflegten Gärten haben doch den Charme, den wir wollen. Der Beton, der unsere Natur zudeckt ist doch soweit verbreitet, dass es einem Angst werden kann. Für mich gibt im Frühling nichts Schöneres, als ein Gänseblümchen, welches durch eine Ritze zwischen Steinen lugt und blüht. Viele Grüße aus dem noch nicht so blühenden Thüringer Wald von Rela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Herzlichen Dank :o)