Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Samstag, 21. November 2015

Novemberklecks # 6


Hallo zusammen,

als 17-Jähriger wurde mein Vater vom Militär eingezogen,
mußte für die Nazis kämpfen, obwohl er Belgier war/ist.
Er hat den Krieg mit viel Glück überlebt.
"Mir wurden 3 Jahre meiner Jugend gestohlen!",
sagt er und kann das Kriegsgrauen bis heute nicht vergessen.
Bei Monte Casino in Italien wurde er verwundet
und kam ins Lazarett am Gardasee.
Dort ist dieses Bild im Febr. 1944 entstanden.

Setzt ein Zeichen gegen Krieg und Terror


Dieses Bild stammt von *hier*

LG Doris 


Kommentare:

  1. Ich finde ja, daß die Menschen, die Geschichten aus dem Krieg durch Eltern oder Großeltern her kennen, reicher sind als andere. Mein Großvater hatte sein Leben lang die Narben an seinen Fußknöcheln von den Ketten, die man ihm anlegte.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Your father sounds like a brave man who survived a really tough situation. Here's hoping that there will be peace for all.

    AntwortenLöschen
  3. Ich sehe nun, wo du deine Begabung her hast. Wunderbares Bild und es ist erstaunlich, dass dein Vater trotz allem Elend damals, die Welt in den diesen schönen Farben sehen konnte. Und du sagst richtig; wir müssen alle am Frieden arbeiten und ein Zeichen setzen.
    Liebe Gruesse und weiterhin einen schönen Sonntag.
    Vreni x

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris,
    so grausam für alle Menschen die damals und heute so hautnah davon betroffen waren.
    Es muss das Leben verändern.
    Für deine Ausstellungsfotos noch vielen Dank!
    Eine schöne Adventszeit wünscht dir
    Ucki

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Herzlichen Dank :o)