Herzlich willkommen auf meinem Blog. Schön, dass du mich besuchst. Ich wünsche dir viel Spaß beim Stöbern und freue mich sehr über Kommentare und Anregungen.

Mittwoch, 12. November 2014

November Farbklecks # 8


Hallo zusammen,
ein treuer Begleiter durchs ganze  Jahr (fast)
ist das Gänseblümchen.
Unser Garten ist eine große Fläche von ca. 1000 m²
und das meiste davon ist mit Rasen Wiese bedeckt.
Vor Jahren haben wir einen Teil davon mit Wildblumen und Kräutern besät
und ungeschnitten wachsen lassen.
Nur im Herbst wurde dann die Sense eingesetzt.
Davon sind noch einige Kräuter im heutigen Rasen Wiese übrig,
wie Veilchen, Butterblume, Knöterich.
Das Gänseblümchen war aber schon viel früher dort.
Wenn wir z. B. auf der Terrasse sitzen 
und die vielen Gänseblümchenblüten sehen,
wissen wir: es ist wieder Zeit, den Rasen Wiese zu mähen.
Außerdem kann man Gänseblümchen ja auch essen.
Rezepte findest du z. B.   *hier* und *hier*.

:o) Doris 

Kommentare:

  1. Das "bescheidene" Gaensebluemchen (oder Margritli, wie wir es in der Schweiz nennen) erinnert mich immer an meine Kindheit. Das erste Blümchen auf der Frühlingswiese war immer ein gutes Zeichen, dass herrliche Tage, die wir draußen verbringen können, anstehen. LG Vreni xx

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris,
    Gänseblümchen haben auch wundheilende Wirkung, auch bei Husten, für Magen, Darm und Leber!
    Freu mich über deine Anmeldung bei mir!
    Herzliche Grüße
    Ucki

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, daß Du Dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. Herzlichen Dank :o)